Auf Grundlage der bisherigen Erfahrungen mit dem neuen Haushaltssystem, sollen mögliche Probleme diskutiert und Ansatzpunkte zur Verbesserungen im praktischen Umgang mit dem neuen Haushaltswesen durch Verbindung von Theorie und Praxis gefunden werden. Dabei soll ein "ganzheitlicher", konzeptionsorientierter (technisch: modulübergreifender) Ansatz gewählt werden. Weiterhin sollen Ansatzpunkte zum Einsatz von Steuerungsaspekten identfiziert und mögliche Anwendungen aufgezeigt werden. Die Bereitschaft zum "(systemischen) Blick in die Anstalt" sollte mitgebracht werden, da mit tatsächlichen Beispielen gearbeitet werden soll.

Termin:

Beginn:
11.04.2018
Termin in Outlook importieren

Ende:
13.04.2018

Ort:

FHR NRW

Kontakt:

poststelle@fhr.nrw.de

Weitere Informationen: