Insbesondere werden Probleme bei der Zusammenarbeit mit Jugendarrestanstalten sowie Voraussetzungen der Abgabe der Vollstreckung nach § 85 JGG, Tätigkeiten im Rahmen der Prüfung der vorläufigen Entlassung, Entscheidungen im Rahmen der §§ 35, 36 BtMG und der Überwachung von Auflagen und Weisungen behandelt.

Die Tagung soll auch Gelegenheit geben, sich über neuere Entwicklungen und Probleme, die sich aus den rechtspflegerischen Aufgaben im Rahmen der Jugendstrafvollstreckung ergeben, zu informieren und auszutauschen.

Termin:

Beginn:
16.12.2019
Termin in Outlook importieren

Ende:
18.12.2019

Ort:

FHR NRW

Kontakt:

poststelle@fhr.nrw.de