In diesem Bereich finden Sie die letzten Mitteilungen, die - nicht nur - für die Presse interessant sind.

 

  • Ordner 219 Diplomurkunden – „made in Bad Münstereifel“
    219 Studierende der Fachbereiche Rechtspflege und Strafvollzug feierten gemeinsam mit ihren Familien, Lehrenden, der Hochschulleitung und prominenten Vertreterinnen und Vertretern der Oberlandesgerichte Düsseldorf, Hamm und Köln. Als besondere Festrednerin nahm Frau Staatssekretärin des Ministeriums der Justiz des Landes Nordrhein-Westfalen Dr. Daniela Brückner an dem Festakt teil.
  • Ordner Fachhochschule für Rechtspflege (FHR) NRW ab 2023 auch in Essen
    Im Bildungspark Essen entsteht ein weiterer, zentraler Studienort der Fachhochschule für Rechtspflege (FHR) NRW. Ab August 2023 soll dort auf mehreren Etagen eines modernen Gebäudes der Studienbetrieb im Fachbereich Rechtspflege aufgenommen und so das Studienangebot für angehende Rechtspfleger/-innen erweitert werden.
  • Ordner Bund Deutscher Rechtspfleger NRW e.V. besucht die FHR
    Am 15.11.2022 hat das Treffen zwischen Vertretern des Bund Deutscher Rechtspfleger NRW e.V. mit dem Direktor der Fachhochschule für Rechtspflege stattgefunden.
  • Ordner Sportfest 2022
    Nachdem in den beiden vergangenen Jahren coronabedingt kein Sportfest stattfinden konnte, meldete sich eine lange Tradition der Fachhochschule für Rechtspflege Nordrhein-Westfalen am 14.09.2022 erfolgreich zurück.
  • Ordner Künftige Diplom-Verwaltungswirtinnen/ Verwaltungswirte nehmen ihr Studium auf
    Am 01.09.2022 haben an der Fachhochschule für Rechtspflege in Bad Münstereifel 51 Anwärterinnen und Anwärter aus 8 Bundesländern ihr Studium zur Diplom-Verwaltungswirtin / zum Diplom-Verwaltungswirt (FH) neu aufgenommen.
  • Ordner Jahresbericht 2021 veröffentlicht
    Der Jahresbericht 2021 informiert in neuem Look über die Entwicklungen aus allen Bereichen der Fachhochschule für Rechtspflege NRW.
  • Ordner Minister der Justiz Dr. Benjamin Limbach begrüßt 258 neue Rechtspflegeranwärter:innen an der Fachhochschule für Rechtspflege (FHR) Nordrhein-Westfalen
    Minister der Justiz Dr. Benjamin Limbach, Bürgermeisterin der Stadt Bad Münstereifel, Sabine Preiser-Marian, und Direktor der Fachhochschule für Rechtspflege (FHR) NRW, Dr. Alexander Meyer begrüßen die Studierenden auf dem Campusgelände der justizeigenen Hochschule herzlichst.
  • Ordner Rektoren der Hochschulen für den öffentlichen Dienst befürworten „Blended“-Learning einstimmig
    Auf der diesjährigen Rektorenkonferenz der Hochschulen für den öffentlichen Dienst in Speyer wurde erstmals ein Positionspapier zur Situation der digitalen Lehre verabschiedet, in dem nicht nur die bisherigen Erfolge der digitalen Lehre hervorgehoben, sondern auch die Zielsetzung eines neuen „Blended-Learning-Konzepts“. Dieses besteht nicht nur aus digitaler Lehre, sondern aus einer modernen Mischung von digitalen und analogen Lehranteilen.
  • Ordner Muslime im Strafvollzug
    Zur großen Freude der Fachhochschule konnte nach zweijähriger pandemiebedingter Unterbrechung der Islamwissenschaftler Mustafa Doymus am Donnerstag, dem 05. Mai 2022, wieder vor Ort in Bad Münstereifel mit mehr als 70 Studierenden des Studiengangs Strafvollzug eine ganztägige Fortbildungsveranstaltung zum Thema „Islam, Islamismus, Motive, Radikalisierungsmerkmale, Handlungsempfehlungen“ durchführen.
  • Ordner FHR gewinnt Landesinklusionspreis NRW 2020!
    Am 15.12.2020 hat Herr Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales Laumann in einer virtuellen Feierstunde den Landesinklusionspreis NRW 2020 zum Thema „Barrieren abbauen - Zugänge schaffen“ für das von der Fachhochschule für Rechtspflege Nordrhein-Westfalen betriebene Projekt „Leichte Sprache in der Justiz“ verliehen.
  • Ordner Archiv
    Pressemitteilungen, die älter als 6 Monate sind